Erden & Substrate

HERZLICH WILLKOMMEN

Im Hinblick auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von gärtnerischen Kultursubstraten und Blumenerden ist die deutsche Industrie weltweit führend. Der Gemüse-, Obst- und Zierpflanzenbau kommt ohne diese Substrate nicht aus. Eine wichtige Rolle spielt außerdem die Verwendung in Pflanz- und Blumenerden für Deutschlands Hobbygärtner. 

Auf dieser Internetseite möchte der Industrieverband Garten e.V. (IVG) eine Grundlage für eine objektive und sachliche Diskussion über Substratausgangsstoffe schaffen. Daher finden Sie hier Informationen, Daten und Hintergrundwissen u.a. zu den folgenden Themen:

Begriffsklärung

  • Der Begriff Substrat (lat. sub: unten, stratum: Schicht ≈ untere Schicht) wird je nach Fachgebiet für die Bezeichnung der verschiedensten Dinge benutzt.
  • Im gartenbaulichen Bereich, speziell in der Pflanzenkultur, spricht man von Kultursubstrat, häufig abgekürzt mit "Substrat".
  • Die Substrate, im Volksmund auch einfach "Blumenerde" genannt, bestehen in unterschiedlichen Zusammensetzungen unter anderem aus Torf, Kompost, Holzfasern oder Rinden vermengt mit anorganischen Stoffen wie Sand oder Blähton. Hinzu kommen Kalk und Düngemittel je nach Anwendung in der passenden Zusammensetzung.
  • Als Humus wird vor allem der land- oder forstwirtschaftlich genutzte, aber auch im Garten vorhandene, organische und belebte Oberboden bezeichnet.

Navigation